Wie man ein besserer Ehemann wird

Die Ehe ist erstaunlich, aber sie ist auch kompliziert und geheimnisvoll. Eine glückliche Ehe erfordert, dass sowohl Mann als auch Frau zusammenarbeiten, Wie man ein besserer Ehemann wird?

Viele Ehemänner denken, dass ihre Frau etwas anders machen könnte. Aber die Wahrheit ist, dass man niemanden ändern kann, ohne sich selbst zuerst zu ändern. Wenn Sie sich ehrlich und aufrichtig bemühen, ein besserer Ehemann zu sein, dann verbessern Sie als besserer Ehemann auch Ihre Ehe.

Diese Tipps, wie man ein besserer Ehemann ist, enthalten ein paar durchgehende Themen: Großzügigkeit, Respekt und Kommunikation.

Großzügigkeit bedeutet, mit Ihrer Zeit und Aufmerksamkeit großzügig zu sein.

Respekt bedeutet, ehrlich zu ihr und zu sich selbst zu sein und ihre Bedürfnisse und Wünsche zu berücksichtigen, während Sie sich Ihrer eigenen Bedürfnisse und Wünsche bewusst bleiben.

Kommunikation bedeutet, dass Sie geduldig miteinander über alle oben genannten Punkte sprechen und auch über alle Konflikte, die zwischen Ihnen auftreten.

1. Seien Sie ihr Unterstützer

Einer der Hauptgründe, warum Menschen heiraten, ist die Unterstützung und der Trost, den ein lebenslanger Partner bieten kann. Ein Ehepartner kann Ihr Fels in der Brandung sein und mit Ihnen in guten Zeiten feiern – in Krankheit und in Gesundheit, wie man sagt.

Zur Unterstützung Ihrer Frau gehört also mehr als finanzielle Stabilität. Es bedeutet, für sie da zu sein, wenn sie Ihre Hilfe braucht. Es bedeutet, ihr aktiv zuzuhören, wenn sie sich über ihre Probleme Luft machen muss, anstatt nur zu nicken und darauf zu warten, dass sie aufhört zu reden.

Das kann bedeuten, dass Sie mit Ihren eigenen Ansichten oder Ratschlägen reagieren müssen, besonders wenn die Probleme, über die sie spricht, Sie selbst betreffen. Wenn das Problem etwas mit Ihrer Beziehung zu tun hat, müssen Sie ein vollwertiges Gespräch führen und nicht nur zuhören. Oft sucht sie jedoch keinen Rat, sondern nur ein offenes Ohr oder eine Schulter zum Ausheulen, und da kommen Sie ins Spiel.

Zuhören kostet Energie, und es gibt Grenzen, wie viel Zuhören jeder tun kann. Wenn Sie merken, dass Ihre Aufmerksamkeit abschweift und Sie sich nicht mehr auf das konzentrieren können, was sie sagt, ist es in Ordnung, ihr sanft zu sagen, dass Sie sich überfordert fühlen und dass Sie zwar über das reden wollen, was sie bedrückt, es aber im Moment nicht können. Legen Sie einen späteren Zeitpunkt fest, an dem Sie es können.

2. Geben Sie ihr Raum und Freiheit

Um in einer Beziehung oder Ehe erfüllt zu sein, brauchen die meisten Menschen das Gefühl, dass sie immer noch ihre eigene Person sind, mit eigenen Interessen, Leidenschaften und oft sogar einem eigenen Sozialleben. Sie müssen also in Ihrer Ehe Raum für Dinge finden, die nicht direkt mit dem anderen zu tun haben. Zeit und Terminplanung sind dabei natürlich große Hindernisse, und jede Person und jedes Paar muss ihre eigenen Wege finden, diese zu umgehen.

Ein weiteres Hindernis, über das zu sprechen eher unangenehm ist, ist Eifersucht. Es ist das nagende Gefühl, dass, wenn Ihre Frau Zeit und Energie in ein persönliches Hobby steckt, sie Ihnen Zeit stiehlt, die sie mit Ihnen und/oder Ihren Kindern verbringen könnte. Es ist die Angst, dass Sie, wenn sie mit Freunden unterwegs ist, nicht wirklich sicher sein können, was sie tut und mit wem.

Wenn Sie diese Gefühle außer Kontrolle geraten lassen, kann das Ergebnis Wut, Groll, Streit und tausend kleinliche Formen der Rache sein. Sie müssen sich also so oft wie nötig daran erinnern, dass Sie sie geheiratet haben, weil Sie sie liebten, wie sie war, und weil Sie ihr vertrauten. Sie müssen sie weiterhin ihre eigene Person sein lassen, und – vergessen Sie nicht – sie muss Sie das auch tun lassen. Sie haben beide das Recht dazu, und die Rechte des anderen zu respektieren ist ein Teil davon, Ihre Liebe zu zeigen und Ihre Beziehung gesund zu halten.

Der Alltag kann es schwer machen, Zeit für Solo-Aktivitäten zu finden, aber egal wie viel Zeit Sie haben, Sie müssen versuchen, sie gleichmäßig aufzuteilen.

3. Leisten Sie Ihren Beitrag rund um die Familie

Auf der anderen Seite sind Sie und Ihre Frau dafür verantwortlich, sich an den Aufgaben zu beteiligen, die das Leben an Sie stellt. Das bedeutet, dass Sie im Haushalt und bei anderen nicht-arbeitsbezogenen Angelegenheiten mithelfen. Wenn eine Person in Ihrer Ehe einen Job hat und die andere nicht, dann ist es sinnvoll, dass der arbeitslose Partner den Großteil der Aufgaben im Haushalt übernimmt. Wenn aber beide Partner berufstätig sind, müssen Sie die Hausarbeit so aufteilen, dass es für Sie beide fair erscheint.

Wenn Sie nach der Arbeit auf der Couch herumliegen, während sie die Wäsche wäscht, das Abendessen zubereitet und den Kindern bei den Hausaufgaben hilft, wird sie sich verständlicherweise aufregen. Sie würden sich genauso fühlen, wenn sie Ihnen die ganze Hausarbeit überlassen würde. Also müssen Sie beide zusammenarbeiten, um herauszufinden, wer was tun wird.

Sobald das geklärt ist, müssen Sie Ihren Teil der Abmachung einhalten. Schieben Sie Ihre Aufgaben nicht auf unbestimmte Zeit auf oder in der Hoffnung, dass sie ungeduldig wird und sie selbst erledigt. Wenn Sie sich über die Art und Weise, wie eine bestimmte Aufgabe erledigt werden soll, nicht einig sind, sollten Sie darüber diskutieren, aber seien Sie bereit, einen Kompromiss einzugehen, selbst wenn Sie denken, dass eine bestimmte Aufgabe nicht die Mühe wert ist, die sie von Ihnen verlangt. Ein wenig zusätzliche Arbeit ist es wert, um Ihre Ehe glücklich zu halten.

4. Schätzen und erkennen Sie die Dinge an, die sie für Ihre Familie tut

Jeder Mensch braucht das Gefühl, gebraucht, gewollt und geschätzt zu werden. Ein großartiger Ehemann zu sein bedeutet also, Ihre Frau daran zu erinnern, dass sie all diese Dinge ist.

Ob sie liebevolle Worte, Geschenke, körperliche Zuneigung oder etwas anderes am meisten schätzt, erinnern Sie sie daran, was sie Ihnen bedeutet. Sie brauchen das Gleiche von ihr, und wenn sie es Ihnen nicht gibt, sollten Sie es ihr sanft sagen.

5. Gute Kommunikation ist wichtig

Einer der Schlüssel zur Ehe ist Kommunikation, und ein Teil davon, ein besserer Ehemann zu sein und mit Ihrer Frau zu kommunizieren, ist, ihr höflich zu sagen, wenn sie aus der Reihe tanzt. Egal, wie großartig sie ist, jeder hat schlechte Tage und persönliche Schwächen, und Sie müssen sie wissen lassen, wenn sie auf eine Weise handelt oder redet, die Ihnen, Ihren Kindern oder ihr selbst gegenüber respektlos ist. Wir alle müssen manchmal auf unseren Unsinn angesprochen werden – es hält uns auf dem Boden und lässt uns moralisch handeln.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie bedenken sollten, wenn Sie Ihre Frau damit konfrontieren: Erstens wird sie ihre eigene Seite der Geschichte haben, und Sie sollten sie aussprechen lassen, sie in Betracht ziehen und versuchen zu verstehen, woher sie kommt. Es kann Ihre ganze Perspektive auf das betreffende Thema verändern.

6. Machen Sie sie zur Priorität, aber behalten Sie etwas für sich selbst

Ein zentraler Bestandteil der Ehe ist, dass man für eine großartige, lebenslange Partnerschaft Opfer bringen muss. Sie und Ihre Frau werden zusammenwachsen und die Wünsche, Bedürfnisse und Träume des anderen unterstützen, aber das bedeutet, dass jeder von Ihnen manchmal seine Wünsche zurückstellen muss, damit Ihr Ehepartner die seinen verwirklichen kann.

Diese Opfer können klein sein, wie z.B. den Computer für eine Weile auszuschalten, wenn Ihre Frau aufgeregt von der Arbeit nach Hause kommt und über ihren Tag reden muss, oder ihre Führung im Bett zu akzeptieren, wenn sie möchte, dass Sie etwas anders machen. Es können auch große Dinge sein, wie z.B. ein Umzug in eine andere Stadt, wenn ihre Karriere es erfordert und wenn es für Ihre Familie als Ganzes Sinn macht.

Natürlich muss sie auch etwas geben, und wenn Sie derjenige sind, der die ganzen Opfer bringt, dann stimmt etwas nicht. Hier kommt wieder die Kommunikation ins Spiel, denn Sie müssen reden und verhandeln, um Lösungen zu finden, die für alle fair sind. Beide Partner müssen für sich selbst einstehen und gleichzeitig emotional und körperlich großzügig sein und sich Zeit für die Familie nehmen, die Sie gemeinsam gegründet haben.

7. Ehrlich sein

Dies ist ein wichtiger Punkt. Es ist nicht nur wichtig, um ein besserer Ehemann zu sein, sondern deckt auch eine Menge Gebiet ab. Ehrlichkeit bedeutet, nicht über große oder kleine Dinge zu lügen. Damit Ihre Ehe glücklich ist, muss sie Ihnen vertrauen können, und umgekehrt. Wenn Sie ihr sagen, dass Sie das Geschirr abwaschen werden und es dann nicht tun, wird sie beim nächsten Mal etwas mehr an Ihrem Wort zweifeln. Es mag unbedeutend erscheinen, und wir alle können wahrscheinlich nicht ganz ehrlich sein, aber tun Sie Ihr Bestes. Kleine Irritationen können sich mit der Zeit zu einem Berg von Unmut summieren.

Und dann sind da noch die großen Dinge. Lügen Sie nicht über Geld. Machen Sie die Gelübde, die Sie bei Ihrer Hochzeit gegeben haben, nicht zu Lügen, indem Sie sie brechen. Wenn Sie doch lügen, machen Sie so schnell wie möglich reinen Tisch – je weniger Zeit vergeht, bis Sie es gestehen, desto weniger Lügen müssen Sie auf die erste auftürmen, um es vor ihr zu verbergen.

Schließlich gehört zur Ehrlichkeit auch die tägliche Kommunikation, die einen guten Ehemann und eine gute Ehefrau im Einklang miteinander hält. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie mehr Zeit für sich selbst brauchen, was besonders wahrscheinlich ist, wenn Sie ein introvertierter Mensch sind, werden Sie weder ihr noch sich selbst einen Gefallen tun, wenn Sie das geheim halten. Wenn Sie sexuelle Wünsche haben, die Sie gerne von ihr befriedigt hätten, wird es Sie nicht zu einem besseren Ehemann machen, wenn Sie sie für sich behalten. Die einzige Möglichkeit, damit umzugehen, ist, mit ihr zu reden.

Auch interessant

Wie man eine Freundin findet

Wie introvertierte Männer Frauen anziehen können

Wie man einen Freund findet

Toxische Beziehung: Wie Sie loslassen, wenn es unglücklich ist

Wie man eine bessere Ehefrau ist

Die Kunst der Konversation: Wie man mit Frauen spricht

Wie man eine Fernbeziehung erfolgreich navigiert

Beziehungspause:Wie man eine Beziehung richtig beendet

Wie man das Gesetz der Anziehung für die Liebe nutzt